Philosophie

Retour zum Inhaltsverz.

 Dissertation/Wissenschaft

 Retour zur Hauptseite

  • seine Patienten nach Möglichkeit so zu behandeln wie man selbst behandelt werden möchte:
  • sich deshalb die Zeit zu nehmen, den Patienten genügend gut und umfassend zu informieren, damit er mit mir den für sich optimalen Entscheid treffen kann
  • ein operatives Vorgehen immer der speziellen Situation des Patienten anzupassen, seinem Alter, seinem Wunsch nach Korrektur/Sanierung der Problematik
  • sich deshalb auch einmal zusammen mit dem Patienten  nicht für die vollständigste, sondern für die sinnvollste Korrektur zu entscheiden!
  • in unklaren Fällen auch offen die Möglichkeit einer orthopädischen Zweitmeinung/Weiterweisung zu diskutieren - die Bestätigung der eigenen Einschätzung kann nur mehr Sicherheit geben für Patient und Arzt! 
Eigene Meinung: " Bei schlechten Resultaten operativer Behandlungen ist meist die schlechte Aufklärung der erste Fehler, dem ein falscher Entscheid für eine nicht dem Alter und den Lebensumständen angepasste operative Behandlung folgt und nur sehr selten noch zusätzlich ein Misslingen der eigentlichen Operation !"