Orthopädisch chirurgische Praxis

Dr. med. Heinz Beat Maurer

Die Seite ist im Aufbau – In Kürze finden Sie Hier Informationen rund um die Orthopädie

Hüft- wie Kniegelenke werden überwiegend zementfrei und minimal invasiv implantiert.

Selbstverständlich werden auch andere orthopädische Erkrankungen konservativ und auch operativ behandelt, so zum Beispiel arthroskopische Eingriffe am Kniegelenk, Meniskusoperationen, arthroskopisch assistierte vordere Kreuzbandplastiken, aber auch andere Eingriffe an der oberen wie unteren Extremität, wie zum Beispiel die chirurgische Behandlung von Hallux valgus und Hammerzehen, Morton Neurom und weiteren Fuss- und OSG-Problemen, nebst der chirurgischen Behandlung des Ellbogens, zum Beispiel beim Tennis- oder Golferellbogen, des Hand­gelenkes, der Hand, des Carpaltunnelsyndroms, schnellender Finger und weiterer Eingriffe. Nicht zu vergessen ist dabei auch das Gebiet der Traumatologie (Osteosynthese von Frakturen).

Wirbelsäulenprobleme  ↑

Aufgrund jahrelanger Erfahrung mit Wirbelsäulenpatienten, können gerne diesbezüglich Patienten abgeklärt und bis zur Operationsindikation betreut werden. Sind Wirbel­säulen­eingriffe notwendig, so werden diese Patienten mit anerkannten Wirbelsäulenspezialisten zusammen be­handelt. Die Nachbetreuung durch die Praxis ist ohne Weiteres möglich.

Gutachten  ↑

Auch durch das Erstellen einer Zweit- oder Drittmeinung kann den Patienten Hilfe geboten werden, um ihre Situation möglichst gut einschätzen und beurteilen zu können.

Behandlung aller Versicherungsklassen  ↑

Da die operativen Fälle ausschliesslich am Seespital Kilchberg behandelt werden (vormals bekannt als «Spital Sanitas»), welches sich als von der öffentlichen Hand unterstütztes Belegspital auf dem Spitalmarkt im Kanton Zürich etabliert hat, besteht die Möglichkeit sämtliche Versicherungsklassen operativ behandeln zu können, also sowohl ALLGEMEIN versicherte Patienten, wie ZUSATZ versicherte, halbprivate (P2) oder ganz private (P1) Patienten. Daneben besteht als Besonderheit, wenn gewünscht, die Möglichkeit des Upgradings, das heisst sich auch als ALLGEMEIN versicherter Patient durch private Zuschlagszahlung halbprivat (P2, 2er Zimmer) oder sogar ganz privat (P1, 1er Zimmer) behandeln zu lassen. Wenn dies gewünscht wird, erstellt das Seespital Kilchberg für die interessierten Patienten gerne eine entsprechende Offerte.

Zuweiser  ↑

Selbstverständlich gehört es auch weiterhin zu unserer Doktrin, dass wir für unsere Zuweiser jederzeit bereit sind einzelne Fälle auch telefonisch besprechen zu können. (Während den normalen Sprechstundenzeiten). Wir wollen damit ganz bewusst den Kollegen die Möglichkeit bieten jederzeit direkt mit uns Kontakt aufnehmen zu können um eine Situation zu klären und nicht auf Rückruf oder schriftliche Antwort auf Fragen warten zu müssen.

Im Übrigen sind wir auch gerne bereit, unsere Zuweiser bei speziellen Fällen telefonisch zu unterstützen und Ihre Fälle zu besprechen; es ist bei uns üblich, dass wir für unsere Zuweiser während unseren Sprechstundenzeiten jederzeit telefonisch erreichbar sind.

© Orthopädisch chirurgische Praxis